Close

Bäderpolitik & Bäderberatung

Bäderallianz Baden-Württemberg fordert Ende des Bädersterbens

Die Bäderallianz Baden-Württemberg ist eine gemeinsame Initiative des Württembergischen Landessportbunds, der beiden Schwimmverbände und DLRG-Landesverbände in Baden-Württemberg. Diese fünf Verbände fordern in ihrer gemeinsam veröffentlichten Pressemitteilung die Landesregierung dazu auf, die Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg mit 250 Millionen Euro beim Erhalt und der Sanierung ihrer Bäder zu unterstützen, und somit dem Bädersterben im Südwesten ein Ende zu bereiten.

Zum Positionspapier vom 29. Oktober 2018: Verbände-Allianz fordert: Bädersterben muss gestoppt werden

Zum Bericht des WDR „Bädersterben: Volkssport Schwimmen auf Tauchstation“ (von Matthias Wolf)

In Deutschland, und damit auch in Baden-Württemberg, können immer weniger Kinder im Grundschulalter richtig schwimmen. Die Ursachen für diese besorgniserregende Entwicklung bei Kindern aber auch Erwachsenen sind neben gesellschaftlichen Entwicklungen unter anderem den fehlenden Wasserflächen geschuldet. Marode Bäder und die teure Unterhaltung eines Bades, die für Kommunen ohne Unterstützung von Land oder Bund in den letzten Jahren viel zu häufig zur Schließung geführt hat, sind keine günstigen Voraussetzungen für die Schwimmausbildung. Die Schwimmverbände setzen sich seit Start der Initiative im Oktober 2018 gemeinsam mit der DLRG sowie dem WLSB dafür ein, die zur Schwimmausbildung geeigneten Flächen im Land zu erhalten.

Bäderallianz auf sportpolitischer Tour

Der SVW ist mit seinen Allianzpartnern auf verschiedenen Ebenen aktiv. Im Kampf um die Erhaltung einer flächendeckenden Bäderlandschaft in Baden-Württemberg war die Allianz im ersten Quartal 2019 auf „Tour“ bei den sportpolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen (Norbert Beck (CDU), Gernot Gruber (SPD), Klaus Hoher (FDP), Petra Häffner (Grüne)), um auf Landesebene auf die Bäderproblematik aufmerksam zu machen und im Hinblick auf die Haushaltsverhandlungen für den nächsten Doppelhaushalt auf eine entsprechende Bereitstellung notwendiger Investitionsmittel zu drängen. Die Allianz wird weiterhin mit der baden-württembergischen Sportpolitik im Dialog bleiben und den Austausch auch mit anderen Institutionen wie dem Städte- und Gemeindetag Baden-Württemberg suchen.


15. Mai 2019

Wohl kein Landesgeld für Schwimmbäder

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht kaum finanziellen Spielraum für eine besondere Landesförderung zur Sanierung kommunaler Schwimmbäder. Er sagte, er sehe – wie Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) – zunächst die Eltern in der Verantwortung, dafür zu sorgen, dass ihre Kinder schwimmen lernten. „Ich selber habe in der Donau schwimmen gelernt. Das hat nichts gekostet.“
Hier geht’s zum Artikel der swp


16. Mai 2019

Bädererhalt: Verbändeallianz sieht Landesregierung in der Pflicht
Zur Pressemitteilung vom 16. Mai 2019

Verbände halten Flüsse und Seen ungeeignet zum Schwimmenlernen
Hier geht’s zum Artikel der STIMME


28. Juni 2019

Zu wenig Fördergelder – Schwimmfähigkeit Gorch Fock vs. Kinder

Der Bund hat für Deutschlands marode Bäder eigentlich Gelder bereitgestellt, verschickt nun aber viele Ablehnungen. Über 400 Anträge auf Schwimmbadsanierungen sind beim Bundesinnenministerium eingegangen. Doch der Fördertopf von 110 Millionen Euro reichte gerade einmal für 67 Bäder. Baden-Württemberg wollte 73 Bäder sanieren, Geld gab es für 9.

„Wer für die Gorch Fock, dass sie wieder schwimmen kann, 135 Millionen ausgibt, dem muss mindestens das Doppelte wert sein, dass unsere Kinder schwimmen können und dass Badeunfälle reduziert werden.“, sagt Linken-Fraktionschef Bartsch.

Hier geht’s zum Beitrag der Tagesschau

Hier geht’s zum Beitrag des SWR


15. Juli 2019

Mit Sicherheit ins kühle Nass

Ein Pilotprojekt in bayerischen Schulen soll nun Abhilfe schaffen.
Hier geht’s zum Beitrag der Tagesschau


25. Juli 2019

Sommerhitze in Deutschland – und alle wollen baden gehen! Doch viele Schwimmbäder sind marode, Frei- und Hallenbäder werden geschlossen.

Hier geht’s zum Beitrag auf ZDF


26. September 2019

Im September liegen alle (erschreckenden) Fakten auf dem Tisch. In einer öffentlichen Anhörung des Bildungsausschusses im Landtag von Baden-Württemberg spricht man über diese. Nun liegt es in der Hand der Landespolitik, ob und auf welchen Feldern man aktiv wird. Die Bäderallianz wird sich auf jeden Fall weiter dafür einsetzen, dass es beim Thema vorangeht.

Mehr lesen


Bäderberatung

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Wenn in Ihrem Umfeld Diskussionen um die Erhaltung der örtlichen Wasserfläche auftreten, eine Sanierung ansteht oder gar eine Schließung droht, von der Sie als Schwimmverein bzw. -abteilung unmittelbar betroffen sind, kontaktieren Sie uns möglichst früh! Wir geben Tipps und vermitteln geeignete Ansprechpartner für Ihre Fragen!

Email: info[at]svw-online.de oder Tel. 0711 / 280 77 – 400

Diese Rubrik befindet sich momentan im Aufbau.
Weitere Informationen zu Beratungsangeboten folgen auf dieser Seite.