Sport pro Gesundheit

Die Siegel:

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, welches vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gemeinsam mit der Bundesärztekammer entwickelt wurde, zeichnet gesundheitsorientierte Sportangebote aus. So sind Angebot und Qualität für den Nutzer schnell erkennbar. Damit ein Bewegungsangebot auch von den Kassen über die §§ 20 sowie 20a SGB V bezuschusst werden kann, ist darüber hinaus das Siegel „Deutscher Standard Prävention“ der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) erforderlich.

Hier gelangen Sie zum Erklärvideo des WLSB über die Programme

Serviceplattform:

Im Zuge der engeren Zusammenarbeit von DOSB und ZPP gibt es seit Ende 2016 mit Start der neuen Serviceplattform des DOSB die Möglichkeit, beide Siegel mit einer Gültigkeit von drei Jahren in einem Schritt online zu beantragen.

Hier gelangen Sie zur Serviceplattform

Programme für Neu- und Wiedereinsteiger:

Der Schwimmverband Württemberg hat die zwei seit den 90er Jahren existierenden Programme „Rückenpower“ und „G.U.T. Wasser“ überarbeitet, um den aktuellen Qualitätsvorgaben zu entsprechen. Ergebnis sind die zwei standardisierten Programme mit vorgefertigten Kurseinheiten, Übungen sowie Unterlagen (Aushändigung bei Einweisung vor Ort):

– G.U.T. Gesund und Trainiert im Wasser
Herz-Kreislauf-Training im Tiefwasser

– G.U.T. Gesund und Trainiert im Wasser
Herz-Kreislauf-Training im Flachwasser

Darüber hinaus kann aus zwei Masterprogrammen gewählt werden:
– Aquajogging
– Aquagymnastik
Bei diesen vorgefertigten Kurseinheiten können einzelne Übungen aus einem festgelegten Katalog ausgetauscht werden.

Mit dem ganzheitlichen Ansatz der Programme sollen inaktive Menschen (wieder) zu einem aktiveren Lebensstil angeregt werden. Damit bietet sich die Zertifizierung hervorragend an, um neue Zielgruppen zu erschließen. Das heißt für Kursleiter*innen aber, dass keine individuellen Konzeptionen mehr zertifiziert werden, wie dies früher möglich war. Von den gesetzlich zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln der Kassen für Prävention können für die Teilnehmer*innen nur noch zwei Maßnahmen auf Lebensspanne bezuschusst werden. Die dauerhafte Teilnahme an einem Kurs wird nicht mehr gefördert! Erfahrungsgemäß bezuschussen Kassen aber aus ihren freien fianziellen Mitteln auch mehrere Kurse, es lohnt sich also für Teilnehner*innen dies bei der jeweiligen Kasse zu erfragen.

Voraussetzungen:

Voraussetzung für Trainer*innen, um die Siegel beantragen zu können, ist die Lizenz ÜL B Sport in der Prävention – allgemeine Gesundheitsvorsorge – Bewegungsraum Wasser – sowie eine Einweisung in das jeweilige Programm. Verfügen Sie über die Lizenz ÜL B Sport in der Prävention mit einem Profil an Land oder eine bewegungs- und sportbezogene Berufsausbildung, benötigen Sie den Zusatz Bewegungsraum Wasser (20LE; ein WE bei uns).

Weitere Informationen zum Thema Qualitätssiegel finden Sie auch auf den Seiten des DOSB unter:
www.sportprogesundheit.de

Aktuelle Informationen der ZPP – Corona-Sonderregelungen
Corona-Sonderregelungen (vom 25.03.2020)
Verlängerung Corona-Sonderregelungen (vom 25.11.2020)
Leitplanken zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens (Juni 2021)

Nächste Termine:

Die Einweisungen in die Programme können bei Bedarf in die nächste Ausbildung ÜL B Sport in der Prävention (29.10.-01.11.2021) integriert werden. Bei Interesse bitte melden!

Bei Fragen, Interesse oder zur Anmeldung stehen wir gerne zur Verfügung:
Tel.: 0711 / 28077- 430
christina.kaiser[at]svw-online.de