Landesgruppe Süd dominiert erneut die nationale Konkurrenz

Nach dem souveränen Sieg beim Stamm-Pokal gelang es der U16-Auswahl des Süddeutschen Schwimm-Verbandes in ebenso beeindruckender Manier den Itze-Gunst-Pokal zu gewinnen. Beim bundesweiten Sichtungsturnier in Iserlohn besiegte man die nationale Konkurrenz aus dem Westen (NRW) mit 20:10 und die Auswahl der Landesgruppe Ost mit 11:7 jeweils deutlich. Zum Turnierauftakt gelang zudem ein 14:14 Unentschieden gegen die U16-Nationalmannschaft der Niederlande, welche nach dem kurzfristigen Turnier-Rückzug der Landesgruppe Nord außer Konkurrenz an dem Turnier teilnahm.

In diesem Spiel wurden die eigenen Stärken bereits angedeutet, konnten aber aufgrund anfänglicher Abstimmungsprobleme noch nicht bis zum Schluss ausgespielt werden – die Süd-Auswahl mit sieben Spielern aus Baden–Württemberg, drei Spielern aus Bayern, zwei Spielern aus Hessen und zwei Spielern aus Rheinland-Pfalz bestritt in dieser Zusammensetzung das erste gemeinsame Pflichtspiel. Dennoch war der Auswahltrainer Patrick Weissinger mit dem Gesamtergebnis überaus zufrieden und haderte nur vereinzelt mit den individuellen Leistungen einiger seiner Spieler, welche sich an diesem Wochenende für die Nationalmannschaft empfehlen wollten.

Am Ende des Wochenendes war der zweite Sieg für die Landesgruppe Süd im zweiten nationalen Landesgruppen-Sichtungsturnier des Jahres aber für alle Beteiligten ein großer Erfolg.