DOSB-Siegel "Sport pro Gesundheit":
 
SPORT PRO GESUNDHEIT ist ein Qualitätssiegel, das vom Deutschen Olympischen Sportbund in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer entwickelt wurde. Durch die Kooperation soll vor allem eine bundesweite Verbreitung und bundeseinheitliche Qualität der Angebote gewährleistet werden.
Die Angebote, die mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnet sind, verfolgen einen präventiven und ganzheitlichen Ansatz. Das heißt, nicht nur das physische sondern auch das psychische und soziale Wohlbefinden soll innerhalb dieser Angebote verbessert werden. So kann bspw. das Herz-Kreislauf System gestärkt, eine muskulären Dysbalance entgegengewirkt und Stress reduziert werden. Bundesweit lassen sich solche Angebote finden, die von manchen Krankenkassen als Maßnahme zur Primärprävention anerkannt werden. Das heißt die Teilnehmer eines mit SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnetetn Kurses, können sich die Kosten von Ihrer Krankenkasse rückerstatten lassen.
 
Um das Siegel beantragen zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden:
 
Unter anderem muss der Kursleiter über eine Übungsleiterausbildung "Sport in der Prävention" auf der 2. Lizenzstufe oder eine höherwertige bewegungs- und sportbezogene Berufsausbildung verfügen.
Weiter Informationen zum Qualitätssiegel finden Sie auf der Hompage www.sportprogesundheit.de.
 
Gerne können Sie sich bei Interesse an die SVW-Lehrreferentin Cornelia Glatz wenden: Tel.: 0711- 28077411 oder per E-Mail: conny.glatz[at]svw-online.de
 
 
Zum Antrag für das Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit"
 
Hilfestellung zum Antrag