Aktuell

Zertifizierte Schwimmschulen seit 01.01.2017 deutschlandweit

Die Anerkannte Schwimmschule Baden-Württemberg wurde am 01.01.2017 abgelöst durch die deutschlandweite „SchwimmGut zertifizierte Schwimmschule".
Nach über einjähriger Vorarbeit startete am 01.01.2017 das gemeinsame Projekt der SchwimmGut GbR, ein Zusammenschluss aus sechs Landesschwimmverbänden im DSV, die nun gemeinsam ein deutschlandweites Schwimmschul-Siegel vergeben.
Von unserem Partner, der BSI-Fachgruppe Wassersport, erhält jede zukünftig zertifizierte Schwimmschule ein Materialpaket im Wert von 200,- EUR.
Alle Informationen zu den Kriterien, Neuigkeiten und dem Antragsverfahren finden sich auf der Homepage der SchwimmGut GbR.
Von den bestehenden anerkannten Schwimmschulen im SVW wurden bereits als „SchwimmGut zertifizierte Schwimmschule“ bestätigt: SV Cannstatt, SSC Schwenningen, SG Schorndorf. Die Verleihung der Siegel findet in den kommenden Wochen statt.

 
Wasserball Weltliga in Stuttgart GER vs SVK

Die Deutsche Wasserball-Nationalmannschaft bestreitet ihren Rückrundenauftakt in der Europa-Gruppe A am Dienstag, 14. Februar im Stuttgarter Inselbad. Gegner des deutschen Teams ist die Mannschaft aus der Slowakei, gegen die das deutsche Team auswärts mit 7:10 unterlag.
Einlass ist ab 18:00 Uhr, Spielbeginn ist um 19:00 Uhr. Karten sind u.a. an der Abendkasse erhältlich, Erwachsene für 10,- € und Kinder (bis 16) und Studenten für 5,- €.

 
TEAM Württemberg holt sich Platz 1 beim Christstollen-Schwimmfest

Mit insgesamt 110 Medaillen (46 Gold, 35 Silber, 29 Bronze) hat ein starkes „TEAM Württemberg“ beim gut besuchten 26. Dresdner Christstollen-Schwimmfest den ersten Platz in der Mannschaftswertung belegt. In der nagelneuen Dresdner Schwimmhalle am Freiberger Platz haben die 28 Athleten/innen aus Württemberg gezeigt, dass bereits zum Ende des ersten Saison-Trainingsabschnittes mit ihnen zu rechnen ist. Das Trainerteam, bestehend aus dem Landestrainer Dr. Farshid Shami, Evgenia Litvinenko und Rolf Spiwoks, war nicht nur mit der sportlichen Leistung sondern auch mit dem vorbildlichen Mannschaftsverhalten überaus zufrieden.
Neben sechs Bahnrekorden (Marc Nüter, VfL Sindelfingen: 1500 m Freistil, 50 m Rücken, 400 m Freistil; Kim Emely Herkle, VfL Waiblingen: 100 m Brust, 200 m Brust; Annika Huber, VfL Sindelfingen: 50 m Brust, 200 m Lagen) ist v.a. der Altersklassenrekord von Marc Nüter in der AK 13 über 50 m Rücken (28,42 Sekunden) hervorzuheben. Auch die ganz Kleinen haben ihre Stärke bewiesen - hier v.a. Mattia Nardi (VfL Waiblingen, Jahrgang 2006), der mit sieben Goldmedaillen seine hervorragende Form unter Beweis gestellt hat.

 
Erfolgreiche Titelverteidigung beim SDJLV

Das Team Baden-Württemberg hat seinen Vorjahrestitel beim Süddeutschen Jugendländervergleich erfolgreich verteidigt. Rund um die Trainer und Betreuer Wibke Ahrens und Dieter Eisele hatten sich 36 Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2004-2006 am Freitag (25.11.) auf den Weg nach Oberursel gemacht, um gegen die Auswahlmannschaften aus Sachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern, Saarland und Thüringen anzutreten. Am Ende gewann das Team Ba-Wü mit 40 Punkten Vorsprung erneut die Gesamtwertung vor Hessen (615 Punkte) und Sachsen (499 Punkte). Auch in den Jahrgangswertungen 2005 und 2006 holte sich die Baden-Württemberg Auswahl den Titel und musste sich im Jahrgang 2004 nur den Sachsen geschlagen geben.

Impressionen vom Team Ba-Wü
 
Wechsel im Bereich Verbandsentwicklung

Seit November ist Christina Kaiser die zuständige Referentin für den Bereich Verbandsentwicklung beim Schwimmverband Württemberg. Die 28-jährige Sportwissenschaftlerin aus Korntal übernimmt das Amt von Julia Hirte, die nach kurzer Zeit beim SVW zum benachbarten Autobauer mit dem Stern gewechselt hat.
Christina, selbst leidenschaftliche Lacrosse-Spielerin, kann auf langjährige Erfahrung im Bereich des Gesundheits-sports zurückgreifen und war u.a. Übungsleiterin einer Kinderschwimmschule.

 

Veranstaltungen

21.01.2017
 
04.02.2017
 
 
DSV-WK-Def (Schwäbisch Gmünd)
DSV-WK-Def (Karlsruhe)
 
 
05.02.2017
 
11./12.02.2017
Baden-Württembergische Meisterschaften "Lange Strecken" in Stuttgart-Untertürkheim
 
12.02.2017
37. Heilbronner Einladungs-Nachwuchsschwimmen
 
   
 

Partner

News-Archiv

Peter Honc neuer DSV Fachspartenvorsitzende BFG

Auch der Sonntag im Rahmen des DSV-Verbandstages wurde von Wahlentscheidungen geprägt. So wurde zum Abschluss in allen sechs Fachsparten des Deutschen Schwimm-Verbandes der jeweilige Fachsparten-vorsitz bestimmt. Die Gewählten wurden bereits durch das neue DSV-Präsidium in ihr Amt berufen.
Unter anderem wurde Peter Honc, SVW Vizepräsident Verbandsentwicklung, von den Delegierten der Landesverbände zum neuen Vorsitzenden der DSV-Fachsparte BFG gewählt. 

Alle Vorsitzende der DSV Fachsparten:
Schwimmen: Tjark Schroeder (neu, folgt auf Gabi Dörries)
Wasserspringen: Heiko Alt (im Amt bestätigt)
Wasserball: Rainer Hoppe (neu, folgt auf Hans-Jörg Barth)
Synchronschwimmen: Peter Obermark (im Amt bestätigt)
Masterssport: Ulrike Urbaniak (im Amt bestätigt)
Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport: Peter Honc (neu, folgt auf Johannes Schmitz)

 

Protokolle