Aktuell

B-Trainer Fortbildung mit Schwimmsport Koryphäe Dr. Klaus Rudolph

Wer kennt ihn und seine vielseitigen Arbeiten im deutschen Schwimmsport nicht - Dr. Klaus Rudolph, Trainer, Wissenschaftler, Buchautor und ein Mensch mit spürbarer Leidenschaft fürs Fach ließ die Herzen von über zwei Dutzend wissbegierigen Trainern höher schlagen. Zur diesjährigen B-Trainer Fortbildung lud der SVW in den SpOrt Stuttgart und hatte für die Interessierten ein breites Portfolio für die erfolgreiche Trainerarbeit parat. In einer fast familiären Atmosphäre paarten sich eigene Erfahrungen der langjährigen Trainer- sowie Ausbildungstätigkeiten von Rudolph mit Erkenntnissen und Analysen seiner wissenschaftlichen Arbeiten. Auch die Vortragsreihe des Landestrainers Dr. Farshid Shami zur Bedeutung des Trainers im Leistungssport brachte den erfahrenen Teilnehmern neuen fachlichen Input. Ergänzt wurde die vermittelte Theorie durch Praxis-Einheiten, die im Vereinsbad des SV Cannstatt stattfanden. Dieser Mix aus Praxisnähe und langjähriger internationaler Erfahrungen der Referenten wurde von allen Teilnehmern für die Übertragbarkeit in den jeweiligen Heimatverein gelobt.

 
Trauer um Hans-Peter Sick

Der Schwimmverband Württemberg hat einen langjährigen Weggefährten, Mitstreiter und guten Freund verloren. Hans-Peter Sick ist nach langjähriger schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie verstorben. HP, wie er in Schwimmsportkreisen genannt wurde, war in den 70er Jahren selbst ein erfolgreicher Schwimmer. Seit den 80er Jahren engagierte er sich in vielen Ämtern und auf vielen Ebenen für den nationalen und internationalen Schwimmsport - angefangen bei seinem Heimatverein, dem SV Schwäbisch Gmünd, über den Schwimmverband Württemberg und den Deutschen Schwimm-Verband, bis hin zur LEN und der FINA war HP über Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen tätig, vor allem in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Masterssport. Der SVW trauert um einen verdienten Ehrenamtler und eine Persönlichkeit mit harter Schale und weichem Kern, die von allen gleichermaßen respektiert und geschätzt wurde.
Foto: LEN
 
Athletik-Screening Schwimmen
 
Am Sonntag den 24. September nahmen 18 Kaderschwimmer am ersten Athletik-Screening des Verbandes teil. Das Screening diente als Saisoneinstiegstest (pre-test), bei dem die Athleten ihre Frühform unter Beweis stellen mussten. Es wurden motorische Fähigkeiten und anthropometrische Merkmale überprüft, die mit der Schwimmleistung in Zusammenhang stehen. Die Schwimmer durchliefen dabei sechs Stationen: Rumpfkraft- und Sprungkraftdiagnostik, Klimmzüge, Liegestütze, Beweglichkeitstests verschiedener Gelenke, Anthro-pometrie (Erfassung der Körpergröße, Sitzhöhe, Armspannweite und des Körpergewichts) und Körper-komposition. Durchgeführt wurde das Athletik-Screening mit den Schwimmern der D3- und D4-Verbandskadern sowie mit dem Perspektiv- und Topteam. Geleitet wurde das Screening durch den Landestrainer Dr. Farshid Shami, dem SVW-Leistungssportreferenten Martin Kutscher sowie Dirk Fischer (TV Bad Mergentheim), dem LVT-Beauftragten des SVW. Für die Planung und den reibungslosen Ablauf sorgte das Universitätsklinikum Ulm, für das die Sportwissenschaftlerin Anne Kelso auf Basis der Testergebnisse Trainingsempfehlungen erarbeiten und den Trainern und Athleten überreichen wird.
 
Kaderberufungsveranstaltung Wasserball 2017

Am 21. September nahmen etwa 80 Athleten, Trainer und Eltern an der ersten Kaderberufungsveranstaltung der Wasserballer im SpOrt Stuttgart teil. Der Wasserball Landestrainer Patrick Weissinger und der SVW-Leistungssportreferent Martin Kutscher informierten über aktuelle Konzepte, Abläufe und die Ziele der kommenden Saison. Zentraler Bestandteil der Veranstaltung war die Nominierung der zukünftigen Kadersportler verbunden mit der Ehrung ihrer Heimtrainer. Zu seiner Nominierungsurkunde erhielt jeder Athlet ein Ausrüstungspaket des Kooperationspartners HEAD Swimming. Ebenfalls auf der Agenda stand die Besichtigung des Kraftkompetenzzentrums des OSP Stuttgart, einer der zukünftigen Trainingsstätten der Auswahlsportler.
 
Saisoneinstiegslehrgang in Tenero

Der Saisoneinstiegslehrgang der Schwimmer fand in der ersten Septemberwoche im "Centro Sportivo Tenero", dem nationalen Jugendzentrum der Schweiz, statt. Mit dabei waren 24 Athleten ab dem D1-Kader aufwärts, SVW Landestrainer Dr. Farshid Shami und Rolf Spiwoks (TSV Bad Saulgau) als Trainerduo sowie Julia Grieb (SV Bietigheim) als Betreuerin. Das Trainingslager diente als Saisonvorbereitung und konnte unter optimalen Bedingungen absolviert werden. Unterkunft, Schwimmbad, Sporthalle und Kraftraum waren nur wenige Gehminuten voneinander entfernt.
Sieg bei Youngster Trophy

Der Zwergenpokal bekommt Besuch, die U-13 Auswahlmannschaft Baden-Württembergs sicherte sich bei der neunten Auflage der Allianz-Pauli-Youngster-Trophy in Potsdam souverän den Sieg. Das Team rund um das Trainergespann Laszlo Csanyi und Arnd Rau (SSV Esslingen) gewann jedes seiner Spiele und besiegte im Finale den Dauerrrivalen aus Niedersachsen mit 12:7.

Zu den Ergebnissen

 
Outdoor Aquarunning 2017

Am 23. Juli lud der Schwimmverband Württemberg zum nunmehr 11. Mal zum gemeinsamen Outdoor Aquarunning im Rahmen der DSV Aquarunning Tour. Der bewährte Austragungsort am Tiefen See in der UNESCO Weltkulturerbe-Stadt Maulbronn sorgte auch in diesem Jahr für eine tolle Kulisse. Nach einem kurzen Warm-Up stiegen die knapp 140 Teilnehmer, eingeteilt in 6 Startgruppen, pünktlich um 14.30 Uhr in den Natursee. Für jede Gruppe galt es, eine Strecke von etwa einem Kilometer im Wasser „joggend“ zurückzulegen. Wie in jedem Jahr ging es dabei - treu dem Olympischen Motto - um den Spaß und die Bewältigung der Strecke und nicht um die Zeit.

Weitere Impressionen

 

News-Archiv

Kaderberufungsveranstaltung Schwimmen 2017

Am 22. Juli fand im SpOrt Stuttgart die diesjährige Kaderberufungsveranstaltung der Schwimmer statt. Rund 90 interessierte Kaderathleten, Trainer und Eltern waren anwesend, um u.a. den Vorträgen des Landestrainers Dr. Farshid Shami, des Schwimmwarts Holger Kilz und des Leistungssportreferenten Martin Kutscher zu lauschen. Auch die Präsentation zum Thema Athletik-Screening von Anne Kelso, Sportwissenschaftlerin an der Uni Ulm, kam sehr gut an. Vom D1-Verbandskader bis zum Topteam wurden alle Kaderathleten zur Veranstaltung eingeladen - so trafen die jüngsten Talente auf erfahrene Olympioniken. Jeder berufene Kaderathlet erhielt eine Nominierungsurkunde, die besten Leistungen der Saison 2016/17 beim Landesvielseitigkeitstest, den Deutschen Jahrgangs-meisterschaften und den Deutschen Meisterschaften wurden zusätzlich mit Prämien belohnt. Im Rahmen der Kaderberufung fand auch die Anprobe der zukünftigen Teamausstattung der HEAD Swimming statt.

 

Protokolle